Untitled Document
Goldpirat in Bregenz vom 13. / 14. Juni 2009

[zurück]

 

Bregenz heisst für uns jedes Mal: Früh aus den Federn! Trotz allem Gehaste und Gerenne sind wir doch wieder knapp dran, weil wir den Stau unterschätzt haben, der vor dieser schönen Stadt offensichtlich immer noch zum Alltag gehört. Im Yachtclub dann zwei Überraschungen: sieben österreichische und zwei deutsche Boote, aber nur 10 Schweizer; das ist für uns die schlechteste, für die Österreicher die beste Beteiligung seit langem. Der Grund: Sie feierten gemeinsam den Geburtstag von Herbert am schönen Attersee, so war die lange Fahrt an den Bodensee dann etwas erträglicher.

Mit etwas Verspätung starteten wir dann bei leichten Winden drei Läufe, bei denen schnell klar wurde: Ausser Stefan Fels mit Timo Naef (auf dem zweiten Schlussrang) mussten wir Schweizer mit den hinteren Rängen vorlieb nehmen, Helmut Hiess mit Edith Ehrenstein gewann sämtliche Läufe und durfte am Ende sogar einen ersten Rang streichen. Am Abend unterhielten wir uns nach einem prima Nachtessen mit einem Wurfspiel, das Markus angefertigt hatte.

Nach gemütlichem Beisammensitzen und einigen Bierchen bezogen wir unseren Adlerhorst im prämierten Holzgebäude, genossen die wunderbare Aussicht und schliefen ungestört. Am Sonntag segelten wir nach dem Morgenessen nochmals einen Leichtwindlauf; ein zweiter musste am Luvfass abgeschossen werden, weil der Wind sich definitiv verabschiedete und Robert mit uns ein Einsehen hatte. So kehrten wir nach der Siegerehrung und schönen Worten verschiedener Redner recht früh, sonnenverbrannt und zufrieden nach Hause zurück.

SUI 527 Stefan und Esther