Untitled Document
Rheinregatta Kaiseraugst 2010

[zurück]

 

Bei grauem Wetter und leichtem Regen trafen wir am Samstag in Kaiseraugst ein. Können wir überhaupt segeln?
Die Zufahrt war eine Kiesgrube, der Rhein führte ganz ordentlich viel Wasser und hatte mächtig Strömung.
Als alle bereit waren, durften Nicolas und Pascal als Versuchkaninchen herhalten und probieren gehen, ob man überhaupt gegen die Strömung ankäme. Man kam, also wurde ein Lauf gesegelt, den Pascal und Nicolas mit Vorsprung gewannen.
Der Wind gab immer mehr ab, und so sah man im zweiten Lauf Dani als überlegenen Leader rückwärts zum Ziel segeln (die letzte Boje hat er nicht mehr geschafft). Zum Glück wurde abgeschossen.
Nach einem Spaghettiplausch zum Nachtessen eröffneten Nicolas und Renée eine improvisierte Piratenbar mit einigen seltsamen Drinkmischungen (auch Vater Rhein kam in den Genuss einiger Versuche).
Bis spät wurde gefeiert, was dem Schreiber einige Kopfschmerzen bereitete, versuchte er doch auf dem Dachboden ein wenig Schlaf zu finden. Am nächsten Morgen kamen dann einige recht zerknitterte Figuren zum Frühstück.
Gegen Mittag kam ein schöner Westwind auf und wir konnten drei schöne Läufe segeln. Der Himmel wurde immer klarer und wir konnten sogar die Jacken ausziehen.
Bei der Rangverkündigung zeigte es sich dann, wie knapp die ganze Sache gewesen war: Gewonnen haben Pascal und Nicolas mit 13 Punkten, Rang zwei (Barbara und Eliane) bis vier (Martin und Renée) hatten alle drei 15 Punkte! Dank einem Laufsieg dürfen wir jetzt den Bericht schreiben. Ein grosses Dankeschön an den BSC für das schöne Wochenende und ein ganz grosses an die Helferinnen, die für unser leibliches Wohl sorgten.
Kaiseraugst ist immer etwas Besonderes, wir freuen uns schon wieder auf das nächste Mal!

SUI 527 Gabbiano

Esther und Stefan