Rietli 23. und 24. April 2016 Die Wettervorhersage war so schlecht, dass wir vorhatten bei Schneefall in Segelstreik zu treten und warmen Tee im Clubhaus zu geniessen. Die Windprognosen waren auch nicht gerade vielversprechend. Da dann ein Hauch Wind aufkam liefen wir doch aus. Dick eingepackt in mehrere Schichten Merino-Wolle, dem Trockenanzug, Winterkappe, viel Neopren an Händen und Füssen und mit 2 Flaschen heissem Tee wagten auch wir zwei Gfrörli uns auf den See und segelten 3 Läufe. Währenddessen bereitete die Küchencrew in der neuen, schön umgebauten Küche ein wunderbares Abendessen und ein fabelhaftes Dessertbuffet für uns vor. Am Sonntag segelten wir bei abwechslungsreichem Wetter (Sonne, ein bisschen Regen und Graupelhagel) weitere 3 Läufe. Die Vorschoterin bereitete der hier schreibenden Steuerfrau eine eisige Überraschung indem sie von Lee her eine saubere Gerade Richtung in Richtung der "Bauchtasche" des Grossegels schlug, worauf dieser seinen ganzen Graupelinhalt über den Kopf der Steuerfrau entleerte. Bbbbrrrrrr. Trotz der Kälte war es ein schöner und gemütlicher Saisonauftakt. Und inzwischen sind wir der Überzeugung, dass Graupel angenehmer ist, als kalter Regen... Wir gratulieren den Gewinnern des Rietli Wochenendes: Mirjam Geser und Stefan Fels vor Adrian Nutz und Georg Kissling. SUI 532 Barbara und Eliane Widmer