Regattaweekend Sihlsee vom 17./18. Juni 2017

 

Pünktlich um 11:30 Uhr konnte der Präsident des Segelclubs Sihlsee die Teilnehmer des

diesjährigen Regattaweekends die zahlreich angereisten Regattasegler begrüssen. Die

Freude an der Durchführung dieses Anlasses war förmlich zu spüren. Die Mitteilungen des

Wettfahrtleiters waren kurz und präzise, so dass unverzüglich ausgelaufen werden konnte.

Auch die Windprognosen verhiessen genügend Wind, um faire Wettfahrten durchführen zu

können.

Ich als Schreiber dieses Berichtes war gespannt auf die bevorstehenden Läufe. Einerseits,

weil ich noch nie auf diesem See gesegelt war und andererseits, weil mein Einsatz auf dem

Piraten doch schon mehrere Jahre zurückliegt.

Zu unserer Freude lief es erstaunlich gut, Andreas und ich fanden uns nach anfänglichen
Abstimmungsschwierigkeit sehr schnell und so war auch das Resultat entsprechend gut.
Etwas Kopfzerbrechen bereitete uns und auch den meisten anderen Segler die doch sehr
speziellen Windverhältnisse. Die vielen Dreher machten es sehr schwer, sich auf eine
Taktik festzulegen. Am Samstag liess der Wettfahrtleiter einen vollen und zwei abgekürzte
Läufe segeln. Anschliessend ging’s an Land, wo wir mit einem Freibier für die Anstrengungen
auf dem Wasser belohnt wurden.

Das vom Koch des Segelclub Sihlsee vor Ort zubereitete Mah Meh schmeckte hervorragend
und auch für die Vegetarier war gesorgt. So verbrachten alle Seglerinnen und Segler einen
gemütlichen Abend bei Speis und Trank. Der Sonntag brachte wiederum bei strahlendem
Sonnenschein sehr schöne aber nochmals sehr schwierig zu segelnde Windverhältnisse
mit 2 –3 Bf. Insbesondere vor der Ziellinie drehten die Winde so stark, dass eine als sicher
geltende Luvposition infolge mehrerer und nur an unserer Position erfolgter Dreher zum Verlust
von 3 –4 Rängen führte. Da am Sonntag insgesamt 5 Läufe gesegelt wurden (was gemäss
Segelanweisung durchaus möglich war), hatten alle die Chance sich weiter zu verbessern.
Die souveränen Sieger dieser Regatta waren Barbara und Eliane auf SUI 532. Es war schon
beeindruckend, wie die beiden die Dreher zur ihren Gunsten ausnutzten und fast immer im
richtigen Moment am richtigen Ort durchsegelten, Gratulation! Den zweiten Rang ersegelten
sich Tim Vögtlin und ValerieSchneider auf SUI 519. Rang drei erreichten Andreas und meine
Wenigkeit auf SUI 530. Allen, die zum Gelingen dieses tollen Anlasses beigetragen haben,
sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt. Dem Segelclub Sihlsee mit den vielen
Helfern auf dem Wasser und an Land. Nicht zuletzt aber auch den Piratseglern, welche den
Weg an den Sihlsee unter die Räder genommen haben. Dank der Beteiligung von 15 Booten
sind wir nach wie vor auf Meisterschaftskurs! Wäre doch gelacht, wenn wir die Qualifikation
nicht schaffen würden!

 

Hans Peter Fleisch

SUI 530