Regattabericht Pfäffikersee 2020
 

Am Samstag um 13 Uhr konnten wir 9 Piraten und stolze 7 Yardstickboote zum Pfäffikersee-Cup begrüssen. Leider war zwar das Wetter recht schön, aber der Wind Mangelware, sodass wir am späteren Nachmittag zwar ausliefen, aber keinen Lauf starten konnten. Der einzige Wettkampf war die Paddelregatta in den Hafen zurück. Diese wurde von Fabian und Levi dank einem ausgeliehenen Zusatzpaddel gewonnen. Nach dem gemeinsamen Apéro beim Kiosk, zogen sich alle nach Hause zur Erholung zurück.

Am Sonntag war das Wetter noch besser als am Sonntag, der Wind aber leider nur marginal. Der Lauf auf Boje 2 war geprägt von knappem variablem Wind mit pendelnder Richtung. So gab es, abgesehen vom Zwirbel, die sich schon früh etwas absetzen konnten, sehr viele Positionswechsel. Sowohl auf der Kreuz wie auch auf dem Spinnakerkurs. So arbeiteten auch wir uns mit einem Schlag nach links vom 7. auf den 3. Platz vor. Nach dem Lauf hatte der Wind mehr auf West gedreht, sodass der nächste Start in Richtung Boje 3 los ging. Während des Startprozederes drehte der Wind nochmals kurz auf Boje 2, was bei gewissen Booten für etwas Verwirrung beim Anpeilen der Luvtonne führte. Da der Wind aber ziemlich eingeschlafen war, wurde der Lauf abgebrochen. Der Wind erlaubte danach leider keine weitere Wettfahrt mehr. Insgesamt ein schönes Seewochenende, leider aber kein wirkliches Regattawochenende.

SUI 530